Schadstoffe im Innenraum

Für die Beprobung und Bewertung von Schadstoffen in Innenräumen wie Büro- oder Wohnräume, Schulen, Kindergärten, öffentlichen Einrichtungen, Kfz-Innenräumen oder Produktionsstätten steht Ihnen unser Expertenteam mit langjähriger Berufserfahrung kompetent zur Seite. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Forschungsinstitute (AGÖF) steht die PMA direkt mit der aktuellen Schadstoffdiskussion in Kontakt. Die Qualität der Arbeit wird durch die regelmäßige Teilnahme an entsprechenden Ringversuchen gesichert. Davon profitiert der gesamte Kundenkreis, der sich z.B. aus Kommunen, Baubiologen, Firmen oder auch Privatpersonen zusammensetzt.

Für die Untersuchung von Schadstoffen im Innenraum stehen, je nach Fragestellung, verschiedene Möglichkeiten der Probenahme zur Verfügung: Mittels Hausstaubuntersuchung kann ein erhöhter Eintrag vieler organischer Verbindungen im Screening-Verfahren vorab orientierend geprüft werden, ohne dass unsere Experten vor Ort kommen müssen. Mit der Untersuchung von Raumluftproben können Schadstoffe je nach Anforderung unter worst-case oder auch nutzungsüblichen Bedingungen untersucht werden. Erst nach Feststellung einer erhöhten Belastung in Raumluft oder Hausstaubproben empfehlen wir i.d.R. die Untersuchung von Materialproben zur Ermittlung oder Eingrenzung der Belastungsquelle.

Im Bereich der Schimmelpilzanalytik bieten wir ein großes Spektrum von Luft-, Abklatsch-, Abstrich- oder auch Klebekontaktproben zur Identifizierung einer Schimmelpilzquelle und zum Abschätzen einer Sanierungsnotwendigkeit an. Die Analytik erfolgt im eigenen Labor.

Ihre Proben erfahren von Probenahme bis zur Befundung eine kompetente und individuelle Betreuung im Haus. Lassen Sie sich zunächst kostenfrei von unserem Expertenteam beraten. Wir arbeiten gemeinsam mit Ihnen eine Untersuchungsstrategie aus, mit der Ihre Frage möglichst zielgenau beantwortet werden kann.